Die Definition des UV-Index


Die Zahl des UV-Index berechnet sich durch Multiplikation der erythemwirksamen Bestrahlungsstärke der UV-Strahlung mit dem Faktor 40 (m2/W). Die erythemwirksame Bestrahlungsstärke entspricht der Sonnenbrandwirksamkeit.




Der UV-Index ist als einheitslose Grösse wie folgt definiert:

: solare spektrale Bestrahlungsstärke bei der Wellenlänge in W/m2 nm,
: das Wirkungsspektrum für Erythem (International Commission on Illumination (CIE) Referenz Wirkungsspektrum für UV-induziertes Erythem auf menschlicher Haut; ISO 17166:1999/CIE S 007/E-1998)

k: Konstante mit dem Wert 40 m2/W.


nach oben